parameter
status[341]
Kolibri

http://web.archive.org/web/20041028075847/http://www.kolibri.de/


     
Language



Launched 1998
Closed 2001



Developer



Country of Origin



Owner



Topic Universal



Region



Technology
and/or
Strategy



Used SeEn



Older Version Internet Archive / WebCite



»Kolibri taucht auch heute noch in vielen Suchmaschinensammlungen auf und war bis etwa 1999 auch eine respektable Suchhilfe. Dann änderte der Betreiber seine Politik. Binnen kurzem war der Index mit Pornospam vollgemüllt. Zu allem Überfluss wurde versucht, die Maschine multimedial aufzupeppen. Diverse JavaScript-Funktionen und Flash-Animationen machten die Maschine (neben dem unbrauchbaren Index) unbenutzbar. Heute wird die Suchfunktion nur noch an eine andere Maschine durchgereicht.« Source



Name




Critical points




Features & Functionality

»Die Volltextindexierung erfolgt online und praktisch instantan, URLs lassen sich auch nach Kategorien suchen und letztlich hilft eine ausgeklügelte und effiziente Wortanalyse bei der Auflösung von Flexionsformen und Nominalkomposita. Alle Technologie ist hausgemacht! Bei Kolibri wird die "Detailsuche" von der "Schnellsuche" genau unterschieden. In der Schnellsuche werden mehrere Suchbegriffe immer mit AND verknüpft; zusätzlich zu den Suchergebnissen werden alle im Index gespeicherten Schlagworte aufgegeben, die mit dem ersten Suchwort beginnen oder auf das erste Suchwort enden. Sucht man also nach buch, so bekommt man eine Liste von Schlagwörtern wie buchen, buchstaben und buchung beziehungsweise gästebuch, handbuch und branchenbuch, jeweils in Reihenfolge abnehmender Häufigkeit im Index. Mit diesem Feature lassen sich einerseits leicht regelmäßige Flexionsformen handhaben (wenn Sie z.B. nach buchstabe suchen, erfahren Sie sofort, daß Sie mehr als dreimal soviele Treffer mit buchstaben erzielen könnten), andererseits kann man auch den leidigen Nominalkomposita damit zu Leibe rücken (wenn Sie nach schiff suchen, schlägt Ihnen das System auch raumschiff und flaggschiff vor). Allein dieses Feature ist bereits hitverdächtig; legiglich Speedfind bietes etwas Vergleichbares. In der Detailsuche dagegen können Sie zwischen globaler AND- und globaler OR-Verknüpfung wählen. Sie erhalten keine Analyse der Wortbestandteile, sondern können die Suche auf Kategorien (z.B. Freizeit, Karriere, Politik ...) beschränken. Diese Kategorien wurden allerdings nicht von Kolibri bestimmt, sondern vom Seitenanmelder angegeben. Ein der Schnellsuche und der Detailsuche gemeinsames Feature ist die Angabe ähnlicher Suchworte im Fall, daß die Suche kein Resultat erbringt. Damit lassen sich Tippfehler rasch erkennen und ausbessern. Weiters kann die Reihenfolge der Trefferausgabe nach "Genauigkeit" (damit meint man wohl die Häufigkeit der Suchworte im Text) oder nach "Aktualität" (das entspricht dem Datum der Anmeldung) erfolgen - allerdings funktioniert das nicht ganz intuitiv. Einige Spezialfunktionen kann man durch Operatoren erreichen: !heute listet alle heute in den Index aufgenommenen Dokumente. !host und !link müssen jeweils von einem vollständigen Hostnamen gefolgt werden und listen Dokumente, die auf dem entsprechenden Host liegen bzw. einen Link auf den entsprechenden Host enthalten. Diese Funktionen können nicht mit weiteren Suchworten kombiniert werden. Die sogenannte "Funsuche" komplementiert die Schnell- und Detailsuche: Hier kann man gerade angemeldete Seiten besuchen, gerade eingegebene Suchworte betrachten und hat, nach Registrierung, Zugriff auf eine personalisierte Suchmaschine. Für den letzteren Spaß braucht man allerdings Java-Applets! Kolibris Indexer hat ein merkwürdiges "Feature", das man auch bei der internationalen Suchmaschine Excite findet: Zusätzliche Keywords in den META-Tags werden nicht indexiert. Außer deutschsprachigen Dokumenten enthält der Index auch eine kleinere Anzahl fremdsprachiger Texte; offenbar führt der Indexer keine Sprachüberprüfung durch. Der Indexer behandelt nationale Sonderzeichen als selbständige Buchstaben (ebenso wie Fireball, Speedfind, HotBot, Excite und Lycos). Bei der Suche dürfen Sie deutsche oder fremdsprachige Sonderzeichen auch als HTML character entities eingeben - dieses gelegentlich bitter nötige Feature bietet außer Kolibri nur noch Speedfind. Der Wermutstropfen dabei ist, daß mehr als ein fremdsprachiges Sonderzeichen pro Suchwort das System zu verwirren scheint.« Source



More




References & further Publications

Wikipedia (EN): n.a.
Wikipedia (Others): n.a.
     

Other Sources

Betrieb der Suchmaschinen Orbiter und Kolibri eingestellt. Online available at @-web. URL: http://www.at-web.de/news/2001-09.htm
Kolibri. Online available at Suchfibel. URL: http://www.suchfibel.de/3allgem/kolibri.htm
Kolibri gibt es nicht mehr. Online available at Suchfibel. URL: http://www.suchfibel.de/news/SuchmaschineKolibrigibte.htm




Created: 2013-03-13